Bach³

Bach³

Drei musikalische Epochen an drei Appenzeller Stätten

Das besondere Charakteristikum der Bachtage: Eine Rundreise durch drei ausgewählte Winkel der Appenzeller Landschaft mit drei verschiedenen musikalischen Stationen. In Stein, Appenzell und Teufen warten Kazuki Tomita an der Orgel, das SONOS Streichquartett und Hans Feigenwinter, Jazz-Piano, auf Sie!

Bachtage 2018: Bach3-2

Datum, Zeit & Ort:

Samstag, 18. August 2018
13:30 Uhr
evangelische Kirche Stein AR, Kunsthalle Ziegelhütte Appenzell, Lindensaal Teufen AR

Mitwirkende:

  • Kazuki Tomita, Organist (Stein)
  • SONOS Streichquartett (Appenzell)
  • Hans Feigenwinter, Jazzpianist (Teufen)

Kazuki Tomita wurde in Osaka, Japan, geboren und studierte nach Privatunterricht am Osaka College. Diverse Meisterkurse u.a. bei Rudolf Lutz ergänzten seine Ausbildung. Er gewann den 1. Preis und den Publikumspreis des 20. Internationalen J.-S.-Bach-Wettbewerbs Leipzig 2016.

SONOS’ Kernrepertoire liegt in der klassischen und romantischen Streichquartettliteratur. 1992 von den Schwestern Andrea, Stefanie und Martina Bischof gegründet, setzt das Ensemble die tiefen Kenntnisse der Partitur in ein lebendiges, spannendes Spiel um. Jiri Nemevcek, Violine; Stefanie Bischof, Violine; Martina Bischof, Viola; Andrea Bischof, Violoncello.

Hans Feigenwinter, geboren in Basel, tourte als Teenager mit Popgruppen und absolvierte anschliessend das Klavierstudium an der Swiss Jazz School, Bern. Zentral für Feigenwinter ist die Entwicklung seiner Instrumentalsongs zwischen Improvisation und Komposition. Feigenwinter unterrichtet an den Musikhochschulen Basel und Luzern.

Programm

  • 13:45 Uhr Orgelkonzert in der Kirche Stein (D. Buxtehude: Praeludium in C-Dur BuxWV 137, J. S. Bach: «Allein Gott in der Höh sei Ehr» BWV 662, J. S. Bach: Toccata, Adagio und Fuge in C-Dur BWV 564, Anschliessend: Weiterfahrt Shuttlebus (für Gäste mit Rundreise))
  • 14:45 Uhr Streichquartettkonzert in der Kunsthalle Ziegelhütte Appenzell (W. A. Mozart: Adagio und Fuge c-Moll KV 546, J. Haydn: Streichquartett op. 20, Nr. 5, Anschliessend: Austausch & Erfrischung (im Preis inbegriffen) und Weiterfahrt Shuttlebus (für Gäste mit Rundreise))
  • 16:45 Uhr Jazzimprovisationen, Lindensaal Teufen

Eintrittspreis:

  • Einzelne Konzerte: CHF 30.- (individuelle Anreise)
  • Gesamtpaket: CHF 60.- (Shuttle inklusive)

Ermässigung:

Kinder, Jugendliche, Studenten, KulturLegi

  • Einzelne Konzerte: CHF 25.-
  • Gesamtpaket: CHF 50.-

Bei Buchung der gesamten Konzertreise: Organisierter und im Preis inbegriffener Shuttlebus. Besuchende von Einzelkonzerten: individuelle Anreise an Veranstaltungsorte.

Shuttle-Service

13:30 Abfahrt Besucherzentrum beim Lindensaal in Teufen

Eine Rundreise durch drei ausgewählte Winkel der Appenzeller Landschaft mit drei verschiedenen musikalischen Stationen: von Bach und Buxtehude (Stein), Mozart und Haydn (Appenzell) bis hin zu subjektiven Bach-Visionen am Jazzpiano (Teufen) – ein eindrückliches «Bach-Bild» in wenigen Stunden. Kazuki Tomita spielt auf der Kuhn-Orgel in der zu Bachs Zeiten (1749) erbauten Kirche in Stein AR. «Alt und Neu» prägt die wundervoll renovierte frühindustrielle Ziegelei in Appenzell mit ihrem Dialog aus diversen Baumaterialien – eine ungewohnte Ambiance, um von der Barocksprache beeinflusste Quartettstücke der Klassik aufzuführen. Schliesslich dient der Lindensaal als moderner Rezitalraum für Hans Feigenwinters Improvisationen.