Eröffnungskonzert

in vier Stationen

Bach total und immer wieder anders: ein Eröffnungsabend in vier Stationen.

Datum, Zeit & Ort:

Mittwoch, 21. August 2024
17.30-22.00 Uhr
Zeughaus, evang. Kirche, Lindensaal, Teufen AR

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Programm:

Wandelkonzert

  • Musikalischer Auftakt im Zeughaus Teufen
  • Orgelstücke und Kammermusikwerke von J. S. Bach in der evang. Kirche Teufen
  • Grossbesetzte Werke für Vokalensemble und Orchester
  • Alte und neue Saxophonklänge

Mitwirkende:

Die Appenzeller Bachtage 2024 beginnen mit einem musikalischen Festmahl in vier Gängen, das Gelegenheit gibt, die Zutaten und Zubereitungskünste der Bach’schen «Werkstatt-Küche» in allen Feinheiten zu verkosten. Der Abend beginnt mit einem schwungvollen Auftakt im Zeughaus Teufen, ehe es in der Kirche zum Vergleich von authentischen Orgel-, Vokalsolo- und Kammermusikfassungen Bach’scher Werkpretiosen kommt. Anschliessend werden im Lindensaal grossbesetzte Konzerte, Kantatensätze und Messen des Meisters in bekannten sowie vom Meister erweiterten Varianten einander gegenübergestellt, ehe erneut alte und neue Saxophonklänge den Abend entspannt ausklingen lassen. Rudolf Lutz und Anselm Hartinger werden als Klangsommeliers der Bachtage die musikalische Auftrittsfolge mit dezenten Kommentaren würzen; die zwischen den Stationen eingestreuten Spaziergänge wecken Appetit auf die nächste musikalische «Götterspeise».