Akademie I

Akademie I

Componirstube der Thomasschule

In der Componirstube der Thomasschule: Bach über die Schulter geschaut

Datum, Zeit & Ort:

Donnerstag, 22. August 2024
09.30 – 10.30 Uhr
Lindensaal Teufen AR

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Mitwirkende:

Eintrittspreis:

CHF 20.– Einheitspreis
Im Generalpass enthalten

Programm:

Angrenzend an die Dienstwohnung des Leipziger Thomaskantors befand sich dessen Amtszimmer, traditionell Componirstube genannt, die Bach zum Arbeiten und Unterrichten nutzte. Der Begriff Komponierstube steht zugleich sinnbildlich für jenen geistigen Ort, an dem die Grundlagen, Vorbilder, Techniken und Stilmittel zusammenflossen, derer sich Bach bei der Konzeption, Niederschrift und Überarbeitung seiner Werke bediente. Christoph Wolff, der langjährige Direktor des Bach-Archivs Leipzig und Professor an der Harvard-Universität, erkundet in seinem Vortrag – aufbauend auf jahrzehntelangen Forschungen und anhand konkreter Werkbeispiele – die geistigen Voraussetzungen und handwerklichen Dimensionen der Bach’schen Kompositionswerkstatt und führt damit auf ebenso kundige wie einprägsame Weise in das Thema der diesjährigen Appenzeller Bachtage ein.

Christoph Wolff, Bachforscher
Christoph Wolff, Adams University Professor emeritus der Harvard University in Cambridge (Massachusetts), leitete 2001–2013 das Bach-Archiv Leipzig. 2015 wurde er in den Orden Pour le mérite für Wissenschaften und Künste gewählt. Seine Publikationen widmen sich der Musikgeschichte des 15.–20. Jahrhunderts, darunter zuletzt: «Vor der Pfortemeines Glückes» – Mozart im Dienst des Kaisers, 1788–1791 (2013) und Bachs musikalisches Universum: Die Meisterwerke in neuer Perspektive (2022).

Anselm Hartinger, Historiker
Anselm Hartinger studierte Geschichte und Historische Musikwissenschaft in Leipzig und promovierte 2010 an der Philipps-Universität Marburg über Leipziger Bach-Aufführungen im 19. Jahrhundert. Er war Direktor der Erfurter Geschichtsmuseen und ist seit April 2019 Leiter des Stadtgeschichtlichen Museums Leipzig sowie wissenschaftlicher Berater der J. S. Bach-Stiftung. Seine Arbeit umfasst zahlreiche Publikationen und Ausstellungen zu historischen und musikalischen Themen.